Warning: Declaration of ice_walker_comment::start_el(&$output, $comment, $depth, $args, $id = 0) should be compatible with Walker_Comment::start_el(&$output, $comment, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00ff2e0/wp-content/themes/fremdgehen.net/commentWalker.php on line 84
 Tinder – eine kleine Revolution per App beim Flirten

Tinder – eine kleine Revolution per App beim Flirten

Tinder ist der Name einer noch recht jungen App der InterActiveCorp, welche die Möglichkeit bietet, Kontakte zum Flirten per Smartphone zu suchen. Dabei läuft alles ganz unkompliziert ab und es muss nicht erst langwierig ein Profil ausgefüllt werden. Im Folgenden wird die App Tinder nun etwas genauer beschrieben.
Funktionsweise von Tinder – erst liken, dann chatten!

Wer die kostenlose Tinder-App auf seinem Smartphone installiert, meldet sich danach mit dem eigenen Facebook-Profil an. Die App übernimmt die wichtigsten Daten wie die geographische Lage, den Namen und auch die Freundeslisten. Daraufhin kann der Nutzer angeben, ob er Männer oder Frauen zum Flirten sucht und in welchem Umkreis sowie in welcher Altersgruppe mit der Suche begonnen werden soll. Nach dem Suchlauf präsentiert die App potenzielle Flirt-Partner mit Bild und wichtigen Daten. Der Nutzer hat nun zwei verschiedene Möglichkeiten:
1. er „liked“ die entsprechende Person durch Klick auf das „Herz“-Symbol
2. er verzichtet auf einen Kontakt durch einen Klick auf das „Kreuz“-Symbol

Ferner kann er die jeweilige Person auch etwas genauer anschauen und herausfinden, ob eventuell gemeinsame Interessen bestehen und wo sich der potenzielle Flirt-Partner gerade befindet. Oftmals werden auch noch weitere Bilder angezeigt. Sollten beide Flirt-Partner letztlich ein Herz gesetzt haben, öffnet sich ein Chatfenster und das Flirten kann beginnen. Auf diese Weise wird das Kennenlernen zum Kinderspiel und es folgt vielleicht schon bald ein persönliches Treffen.

Weitere Funktionen von Tinder im Überblick:

  • es können andere Facebook-Freunde zu Tinder eingeladen werden
  • der Nutzer kann seine Freunde mit anderen Flirt-Partnern bekannt machen

Design und Benutzerfreundlichkeiten – erfreulich einfach

Die Tinder-App ist nicht nur vom Design her sehr aufgeräumt, elegant und ansprechend, sondern bietet auch eine intuitive Bedienung. Es ist also keine lange Eingewöhnung nötig, um erste Flirts anzugehen. Die unkomplizierte Profilerstellung durch Zugriff auf das Facebook-Konto ist zudem ein weiterer erfreulicher Aspekt.

Vor- und Nachteile von Tinder im Überblick

Wer Tinder nutzen möchte, erhält schnell erste potenzielle Flirt-Partner mit Bild und kann diese entweder als interessant oder eher uninteressant einstufen. Durch die Tatsache, dass ein Chat nur bei beiderseitigem Interesse zustande kommt, sorgt für viele interessante Flirts. Zudem ist die App aktuell auch noch vollkommen kostenfrei nutzenbar. Darüber hinaus lässt sich die Bedienung als sehr einfach und intuitiv bezeichnen. Bei der Profilerstellung scheiden sich jedoch die Geister, denn einerseits ist der Zugriff durch die App auf das Facebook-Profil sehr einfach. Andererseits kann dies jedoch auch einige Probleme beim Datenschutz mit sich bringen. Ferner dürfte auch die aktuell noch recht niedrige Anzahl an Nutzern in Deutschland hin und wieder für Frust sorgen, wenn niemand in der Umgebung zu finden ist. Dies scheint sich jedoch schon bald zu ändern, da die Nutzerzahlen regelmäßig ansteigen.

Die Vor- und Nachteile von Tinder im Überblick:

  • unkompliziert Flirt-Partner finden (+)
  • vor einem Chat wurde gegenseitiges Interesse bekundet (+)
  • kostenlose Nutzung (+)
  • einfache und intuitive Bedienung (+)
  • unkomplizierte Profilerstellung durch Zugriff auf Facebook-Daten (+)
  • mitunter Probleme beim Datenschutz (-)
  • noch etwas wenig Nutzer in Deutschland (-)

Unter dem Strich lässt sich Tinder als sehr interessante Flirt-App mit großem Zukunftspotenzial beschreiben. Wenn die Nutzerzahlen in Deutschland weiter steigen, hat diese App das Zeug zu einem echten Hit!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*