Warning: Declaration of ice_walker_comment::start_el(&$output, $comment, $depth, $args, $id = 0) should be compatible with Walker_Comment::start_el(&$output, $comment, $depth = 0, $args = Array, $id = 0) in /www/htdocs/w00ff2e0/wp-content/themes/fremdgehen.net/commentWalker.php on line 84
Partnertausch » Fremdgehen.net

Partnertausch

Was genau ist Partnertausch?

Als Partnertausch wird eine sexuelle Praktik bezeichnet, bei der zwei Pärchen, welche fest zusammen in einer Beziehung miteinander sind, die jeweiligen Geschlechtspartner tauschen. Sind hierbei mehr als vier Menschen beteiligt oderkeine Partner Teil des Liebesspiels, so ist von Gruppensex die Rede. Vom Flotten Dreier spricht man, wenn drei Personen am Liebesspiel beteiligt sind.

Was macht den Reiz des Partnertausches aus?

Man sollte allerdings nicht vergessen, dass der Partnertausch ein hohes Maß an gegenseitigem Vertrauen unter den Partnern voraussetzt. Außerdem kann es hilfreich sein, wenn man das andere Paar schon kennt. So sind die „Rollen“ schon im Vorfeld verteilt und es fällt leichter sich ohne. Andererseits kann eine zu hohe Bekanntheit und Vertrautheit unter einander auch dazu beitragen, dass Eifersucht entsteht, wenn sich die „getauschten“ Partner gegenseitig begehren. Außerdem fällt dann möglicherweise der Reiz weg.

Der Reiz des Partnertausches besteht zu einem Großteil in den neuen Erfahrungen, die sich mit einem anderen Geschlechtspartner machen lassen.

Partnertausch findet häufig organisiert statt. Teilnehmer werden in der Fachsprache als Swinger benannt. So existieren nicht nur kommerzielle Clubs zum Swingen, sondern auch spezielle Treffen und Partys. Vor allem bei Letzteren lässt sich nur selten eine exakte Abgrenzung zum Gruppensex oder zu Orgien vornehmen.

Die Motivationen für Partnertausch können vielfältig gelagert sein. So möchten viele Paare schlicht und einfach einmal sexuellen Kontakt mit einem anderen Menschen als dem eigenen Partner haben. Auch wenn es sich viele Menschen vorstellen: Nur wenige gestehen es sich ein.

Natürlich kann sich dieser Wunsch auch nur auf eine Person beschränken. Nichtsdestotrotz reden nur wenige Personen mit ihrem jeweiligen Partner über diese intimen Wünsche und Sehnsüchte.

Vielen Experten zufolge vermag es der Partnertausch, Schwung und neue Kreativität in die Partnerschaft zu bringen. Auf der anderen Seite birgt der Partnertausch ein Zerstörungsrisiko, wenn Gefühle, wie z. B. Eifersucht nicht beseitigt werden können. Aus Sicht vieler Menschen ist der Partnertausch aber auch in gewissem Maße eine Abwertung des Partners, wird dieser doch als nicht (mehr) so interessant abgetan. Vor allem Kritiker aus dem kirchlichen Bereich haben bekanntermaßen Vorbehalte gegen die genannten Praktiken zwischen Menschen, da beim Partnertausch nicht die Liebe im Mittelpunkt steht, sondern die pure Sehnsucht nach der eigenen sexuellen Befriedigung. Weitere Motivationen für den Partnertausch können eine Selbstbestätigung durch eine andere Person, ein gewisser Hang zum Voyeurismus, der Reiz des Fremden, positive Erzählungen von einem prickelnden Sexualleben durch Freunde oder andere Paare etc. sein.

Warum ist Partnertausch kein Fremdgehen?

Partnertausch ist kein Fremdgehen, weil es in der Regel in einer Absprache und, wenn dauerhaft praktiziert, in einem ständigen Dialog mit dem eigenen Partner in einer Beziehung stattfindet. Die Kommunikation ist wichtig und unabdingbar dafür, dass Partnertausch nicht ins Fremdgehen abdriftet. Partner sollten sich immer der Tatsache bewusst sein, dass schon die kleinste Beschädigung des geschaffenen Vertrauensverhältnisses, auf dem der Partnertausch letztlich ja aufbaut, gravierende Folgen für das Zusammenleben in einer Beziehung oder die Beziehung ganz allgemein haben kann.

zurück zum Glossar